Am 7. Dezember 1902 starb Thomas Nast in Ecuador

09 26 1840 t nastAm 7. Dezember 1902 starb Thomas Nast in Guayaquil (Ecuador), wo er als amerikanischer Botschafter tätig war.

Thomas Nast war am 27. September 1840 in der Roten Kaserne in Landau als Sohn eines bayrischen Militärmusikers geboren worden. Seine Mutter, seine Schwester und er wanderten nach Amerika aus, als der kleine Thomas sechs Jahr alt war.

Nach der Schulausbildung arbeitete Thomas Nast als Zeichner für Zeitungen. Bekannt wurde er durch seinen Kampf gegen korrupte Politiker; er hatte die Fähigkeit, mit seinen politischen Karikaturen die handelten Personen und die Situationen sehr treffend darzustellen.

Man sagt, dass er mit seinen Karikaturen viele Männer zu Präsidenten gemacht habe, aber noch viel mehr Männer habe er daran gehindert, weiter eine politische Karriere zu machen.

Mehr von Thomas Nast erfahren Sie bei der Führung Landau, seine Rebellen, Revoluzzer und Demokraten

Weitere Infos finden Sie im Internet unter http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Nast

Zum Seitenanfang