Am 16. Juli 1755 wurde Georg Friedrich Denzel geboren

denzelAm 16. Juli 1755 wurde Georg Friedrich Denzel in Bad Dürkheim als Sohn eines Bäckers geboren.

Er studierte evangelische Theologie und wurde Feldgeistlicher beim französischen Regiment Royal Deux-Ponts, welches in Landau stationiert war. Mit diesem Regiment nahm er am amerikanischen Unabhängigkeitskrieg teil.

Zurück in Landau wurde er zum evangelischen Pfarrer der Stadt gewählt. Er war ein glühender Verfechter der Ideen der französischen Revolution und gründete die Landauer Nationalgarde und den Landauer Jakobinerklub. In der Zeit des Terrors unter Robespierres und Dantons entging er nur knapp der Hinrichtung auf der Guillotine in Paris. Unter Napoleon nahm er an verschiedenen Feldzügen teil und wurde zum Oberst befördert. Unter Ludwig XVIII wurde er mit dem Titel eines Feldmarschalls in den Ruhestand versetzt.

Am 7. Mai 1828 starb der ehemalige Landauer Pfarrer und Jakobiner Georg Friedrich Denzel auf seinem Gut Trianon bei Versailles. Er wurde auf dem Friedhof Notre-Dame de Versailles beigesetzt.

Mehr über Georg Friedrich Denzel erfahren Sie in der Führung Landau in den Wirren der Französischen Revolution.

Zum Seitenanfang