Am 13. März 1932 wurde ein SA-Mann an der Marienkriche bei Schmierereien erwischt

marienkircheIn der Nacht vom 12. auf den 13. März wurde ein SA-Mann in flagranti erwischt, wie er die Marienkirche mit Hackenkreuzen beschmierte. 

Es war schon vorher mehrfach zu Übergriffen von SA-Leuten gegen die Kirche gekommen.

Die katholischen Jungmänner hatten einen Wachdienst eingerichtet, um sich gegen diese Übergriffe zu wehren.

Der am 13. März 1932 erwischte SA-Mann wurde der Polizei übergeben, welche ihn zwei Strassen weiter wieder laufen ließ.

Zum Seitenanfang